Diechterhorn 2018

Tourenspaß mit Reinhold Benz am Grimselpass


Klick auf Miniatur = vergrössern
Die Grimselpassstraße mit dem fast unaussprechlichen Namen der Bus-Haltestelle "Chüenzentennlen" war im August der Ausgangspunkt einer erlebnisreichen Tour in den Urner Alpen.
Vorbei an dem tiefblauen Gelmersee und dem tosenden Diechterbach-Wasserfall ging es in schweißtreibendem Aufstieg zur Gelmerhütte. Dort wurden die trockenen Kehlen mit einem Glas Begrüßungstee empfangen und man konnte den grandiosen Ausblick genießen.
Am nächsten Morgen war die 8-köpfige Gruppe um 05:15 Uhr wieder auf den Beinen. Auf verschlungenen Felspfaden gelangte man zum Übergang auf den Diechtergletscher.
Allerdings ließ der vorhandene Gletscherschwund eine mehr als 100 m hohe und steile Eisflanke zurück. Nur unter Verwendung von Eisschrauben konnte eine sichere Überwindung dieses Hindernisses gewährleistet werden, bis danach der Passübergang Diechterlimi erreicht wurde.
Von hier aus war es noch eine Gletscherquerung und eine kurze Kletterei bis zum Gipfel des Diechterhorns 3389 m.
Nach Gipfelfoto und Rundumblick zwangen aufziehende dunkle Wolken und Donnergrollen zum baldigen und langen Abstieg auf dem zerrissenen Triftgletscher zur Trifthütte. Mit viel Glück schlüpften die erschöpften Teilnehmer in die heimelige Hütte, bevor ein heftiger Regenschauer einsetzte.
Doch das spätere Abendrot versprach wieder gutes Wetter für den nächsten Tag.
Dies war auch erforderlich, denn der lange und steile Hüttenabstieg, oft mit Ketten und Seilen gesichert, forderte nochmals die volle Konzentration.
Eine besondere Attraktion war noch eine 100 m über dem Gletschersee schwebende und 170 m lange Hängebrücke.
Nach weiterem Abstieg erlöste die kleine Trift-Gondelbahn die Beinmuskulatur vor weiteren Belastungen und brachte die glücklichen Bergsteigerinnen und Bergsteiger wieder auf festen Boden an der Sustenpasstrasse zurück.

Teilnehmer: Roswitha und Edwin Bronner, Cordula Bühler, Andreas und Antonia Keller, Manfred Boll, Erich Marquardt und Tourenführer Reinhold Benz

ZurücK zu  Berichte