Klettern am Patteriol

Alpinklassiker im Verwall


Klick auf Miniatur = vergrössern
Bereits im vergangenen Jahr hatte der formschöne markante Patteriol am Arlbergpass mit seinen 27 Seillängen auf dem Tourenprogramm der Spaichinger DAV Bergsteiger gestanden. Nun im August 2015 war er erneut das Ziel.
Geklettert wurde der Nord-Ostgrat welcher zu den Klassikern im Verwall gehört. Ausgangspunkt für die fünf Bergsteiger war die Konstanzer Hütte.

Die Gehzeit von der Hütte bis zum Einstieg in die Tour dauerte etwa 90 Minuten. Dann Klettergurte anlegen, Sicherungsmaterial checken und in Seilschaften einbinden.
In schönem Gelände ging es in leichter Kletterei steil bergauf. Nach etwa 2 Stunhden erreichten die Seilschaften die sogenannte Schulter.
Ab hier forderte der Routenverlauf alpines Klettern im 4. Schwierigkeitsgrad. Bald wurde auch die Schlüsselstelle, ein kurzer, aber kräfteraubender Überhang, erreicht und solide überklettert. Auch hinter dieser knackigen Einzelstelle ging es noch steil und ausgesetzt luftig weiter, was diesen Abschnitt zum schönsten Teil der Kletterroute machte.

Nach 5 Stunden erreichten die Seilschaften den 3056 m hohen Gipfel. Eine tolle Rundumsicht in die Silvretta und Verwall, obligatorischer Gipfelbucheintrag und kurze Pause.
Der heikle Abstieg Richtung Konsanzer Hütte erforderte trotz einiger Steinmännchen etwas Gespür für den richtigen Weg.
ZurücK zu  Berichte