Stubaier Hauptkamm / Zuckerhütl 3505 m

 


Klick auf Miniatur = vergrössern
Unter der Führung von Andreas Wuhrer stand Anfang August eine 3-tägige Hochtour zum 3505 Meter hohen Zuckerhütl, zum Wilden Pfaff und der Sonklarspitze in den Stubaier Alpen auf dem Programm.
Vom Talort Sölden wurde durch das Windachtal nach 5 Stunden, 15 Kilometern und 1400 Höhenmetern die Siegerlandhütte erreicht.
Am anderen Morgen geht es im Schein der Stirnlampen in aller Frühe los. Über den Pfaffenferner, das Pfaffenjoch führt die Aufstiegsroute in guter Spur über den Sulzenaugletscher in den Pfaffensattel. Von hier über den Ostgrat auf den Gipfel des Zuckerhütl mit grandioser Aussicht unter stahlblauem Himmel.
Nach konzentriertem Abstieg zum Sattel dann auf den 2. Gipfel an diesem Tag, dem Wilden Pfaff.Ein steiler ausgesetzter Abstiegsgrat vermittelt den Übergang zum nächsten Quartier dem Becherhaus.
In aller Frühe wird dann über den Übeltalgletscher über den Südostgrat die 3467 m hohe Sonklarspitze angegangen. Über einen Gratabstieg schließt sich die Tourenrunde wieder in Richtung Siegerlandhütte. Eine ausgiebige Hüttenrast, ein Abstieg in heftigen Gewittergüssen und notgedrungen ab Gasthaus Fiegl ein Transferbus hinaus zum Talort Sölden beschließen drei erlebnisreiche Tage für 9 Frauen und Männer der DAV Ortsgruppe Spaichingen.

ZurücK zu   Berichte